Unser Ostfriesisches Mövchen ...

Merkmale + Historie:

Das ost­friesische Möv­chen ist ein rela­tiv klei­nes und ro­bus­tes Land­huhn. Auf­grund ihrer Be­weg­lich­keit und Gewandt­heit gel­ten sie als gute Futter­sucher. Es werden heute zwei Farben­schläge an­er­kannt, die silber-schwarz­geflockten und die gold-schwarz­geflockten.

Die plan­mäßige Züch­tung dieses Land­huhn­typs be­gann um etwa 1880 an der deutschen Nord­see­küste. Sie zeich­nen sich durch eine gute Fleisch­qua­li­tät sowie durch eine hohe Lege­leistung von min­des­tens 200 weiß­schaligen Eiern pro Jahr aus. Der heutige Be­stand dieser alten Land­huhn­rasse beläuft sich auf etwa 1000 Tiere in 78 Beständen.

Natürlicher Lebensraum

Haupt­verbrei­tungs­gebiet dieser Rasse ist der ost- und west­frie­si­sche Raum bis nach Westfalen.

Nahrung

In ihrem natür­lichen Lebens­raum fressen Hühner Gras, Körner, Würmer, Schnecken, Insekten.

Fortpflanzung

Wird dem Huhn das Ei nicht ab­ge­nom­men so setzt der Brut­trieb ein. Die Brut­dauer be­trägt im Normal­fall 21 Tage.

Interessantes + Wissenswertes

Die ost­frie­si­sche Möve hat ein für Hühner gutes Flug­ver­mögen, so stellen auch Zäune von zwei Metern Höhe kein Hindernis dar.

Wettervorhersage

Regenschauer
Freitag
28.04.2017
Regenschauer
Min. 2°C
Max. 8°C
Leichter Regen
Samstag
29.04.2017
Leichter Regen
Min. 4°C
Max. 10°C
Überwiegend sonnig
Sonntag
30.04.2017
Überwiegend sonnig
Min. 5°C
Max. 16°C

Kontakt

Wildpark Hundshaupten
Hundshaupten 62
91349 Egloffstein

Socials

Weitere Infos über unseren Wildpark Hundshaupten können Sie auch auf Facebook entdecken.

Der Wildpark Hundshaupten ist eine Einrichtung des Landkreises Forchheim