Unsere Warzenenten ...

Merkmale und Historie:

Die Warzen­ente stammt von der Moschus­ente (Cairina moschata) ab. Es fällt ihre statt­liche Größe im Ver­gleich zu an­de­ren Enten auf. Zwischen Männ­chen und Weib­chen ist ein starker Gewichts­unter­schied mög­lich, denn Erpel wiegen etwa 5 kg, die Enten hingegen nur ca. 3 kg. Einzig­artig ist bei dieser Enten­rasse die nackte, rote Haut um das Auge, an der Schnabel­basis sowie der Stirn­höcker. In Deutschland gibt es seit Beginn des 18. Jahr­hunderts Warzen­enten. Ein Vor­teil der Warzen­ente ist, dass sie kein lautes Ge­schnat­ter von sich gibt sondern nur zischende Laute.

Natürlicher Lebensraum

Warzen­enten be­woh­nen be­wal­dete Ge­bie­te mit Seen oder Flüssen.

Nahrung

Diese Enten ernähren sich von Pflanzen, die sie in Wald und Wiese oder gründelnd im Flach­wasser finden.

Fortpflanzung

Die Warzen­enten können bis zu drei Mal im Jahr brüten. Das Ge­lege besteht aus 8 bis 21 Eiern und wird etwa 35 Tage bebrütet.

Interessantes + Wissenswertes

Eigentlich sind Warzen­enten gute Flieger. Den Erpeln ist dies doch häufig auf­grund ihres hohen Körper­gewichts nicht mehr möglich.

Achtung!!!

Der Wildpark Hundshaupten bleibt bis voraussichtlich Sonntag, 19.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen.

Das betrifft auch alle geplanten Veranstaltungen im Wildpark.

Dies dient dazu, um eine schnelle Ausbreitung des Coronaviruses (Co-VID-19) zu verhindern.

Wir informieren Sie hier, sobald es absehbar ist, wann der Wildpark wieder für den Publikumsverkehr geöffnet sein wird.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wettervorhersage

Sonnig
Mittwoch
01.04.2020
Sonnig
Min. -1°C
Max. 8°C
Sonnig
Donnerstag
02.04.2020
Sonnig
Min. 1°C
Max. 11°C
Bewölkt
Freitag
03.04.2020
Bewölkt
Min. 1°C
Max. 9°C

Kontakt

Wildpark Hundshaupten
Hundshaupten 62
91349 Egloffstein

Socials

Weitere Infos über unseren Wildpark Hundshaupten können Sie auch auf Facebook entdecken.

Der Wildpark Hundshaupten ist eine Einrichtung des Landkreises Forchheim